Patenschaften

Wie funktioniert eine Patenschaft?

Wir vermitteln Patenschaften für kranke, behinderte, verwaiste oder arme Kinder in Luxor und Umgebung. Für einen monatlichen Beitrag von 25 Euro (welcher der Familie in vollem Umfang in der Landeswährung ausgezahlt wird) können Essen, Kleidung, medizinische Versorgung und Schulmaterial gesichert werden.

Durch die Aufnahme eines Kindes in unser Patenschaftsprogramm kommt die gesamte Familie in den Genuss unserer sozialen Betreuung. Wir bemühen uns, besonders benachteiligte Familien in unser Programm aufzunehmen, beispielsweise Familien, deren Ernährer verstorben ist oder Familien mit geschiedenen oder verlassenen Müttern, die ebenfalls alleine für ihre Kinder sorgen müssen.

Eine Kinderpatenschaft ist eine persönliche und nachvollziehbare Hilfe. Ägypten ist ein interessantes Reiseland und nur vier Flugstunden von Deutschland entfernt. Sie können also einen erlebnisreichen Urlaub in einem faszinierenden Land mit einem Besuch Ihrer Familie kombinieren. Unser Team in Luxor steht Ihnen nach vorheriger Absprache mit Rat und Tat zur Seite. Viele Pateneltern haben diese Möglichkeit schon genutzt oder tun dies sogar regelmäßig. Sie können sicher sein, dass ein Besuch Ihrer Familie und das Eintauchen in das Leben in den Dörfern Ihnen unvergessliche Eindrücke bescheren werden.

Mit Ihrem Patenbeitrag ebnen Sie einem Kind aus Luxor oder den Dörfern der Westbank den Weg in eine bessere Zukunft. Sie unterstützen die medizinische Versorgung, den Schulbesuch sowie eine kindgerechte Entwicklung, also alles in allem den Schutz der Menschenrechte. Ihr Förderbeitrag kommt natürlich auch der gesamten Familie Ihres Kindes zugute. Regelmäßige Hausbesuche durch unser Team bei unseren Familien stellen sicher, dass Ihr Beitrag sinnvoll eingesetzt wird.

Ihr Patenbeitrag ist steuerlich absetzbar. Zu Beginn jedes Kalenderjahres erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung über sämtliche geleisteten Beiträge und eventuelle Sonderspenden für Ihre Familie.

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle in Deutschland. Dort wird man Ihnen Vorschläge unterbreiten. Sie finden einen Patenschaftsantrag aber auch in dieser Broschüre oder auf unserer Website www.die-kleine-pyramide.de unter "Anträge".

Die Übernahme einer Patenschaft bedeutet für Sie keine vertragliche Verpflichtung oder Bindung. Sie helfen nur so lange, wie Sie es wollen und können. Falls gewünscht, können Sie Ihre Förderung jederzeit und ohne Einhaltung von Fristen kündigen. Wir bemühen uns dann um einen neuen Paten für das jeweilige Kind und zahlen den monatlichen Beitrag für das Kind bis zur Neuvermittlung weiter.

Idealerweise begleiten Sie Ihr Patenkind bis zur Beendigung des 16. Lebensjahres, der Schulzeit oder Ausbildung. Natürlich können Sie Ihr Kind aber auf Wunsch und bei weiterbestehender Bedürftigkeit auch darüber hinaus unterstützen. Sollte ein Patenkind vorher aus unserem Projekt ausscheiden, etwa weil es die Schule vorzeitig beendet, es heiratet oder die Familie aus dem Projektgebiet abwandert, informieren wir Sie natürlich unverzüglich und schlagen Ihnen ein anderes Kind zur Förderung vor. Wir fordern im Übrigen von allen Eltern in unseren Familien, dass alle schulpflichtigen Kinder die Schule auch besuchen. Wenn Eltern dies nicht unterstützen oder sogar behindern, können sie an unserem Programm nicht teilnehmen oder werden ausgeschlossen.

Des Weiteren können inzwischen auch Studienpatenschaften übernommen werden.

Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie Ihre Familie bzw. Ihr Patenkind nur in Begleitung unserer Mitarbeiter besuchen können.

Letzte Beiträge

Kontaktdaten

Die kleine Pyramide e. V.
Ottostraße 21a
54294 Trier

Tel.: 0651 1706 019
Fax: 0651 1706 474
info@die-kleine-pyramide.de

Kontaktformular

Bürozeiten:
Das Büro ist nicht ständig besetzt.